An meine erste Ausstellung außerhalb von Europa bin ich durch einen interessanten Umstand gekommen, der zeigt das das "jahrelange sich Herumtreiben" in den sozialen Netzwerken auch mal zu was nütze ist.

Im jahre 2009 hat mich der Künstler Paul Selwyn über Deviant Art angeschrieben und mich gefragt ob ich Interesse hätte an der Ausstellung " Paper New England - The Digital Pallete" in Hartford in der Nähe von New York teilzunehmen. Die einzigste Vorausetzung wäre, das die Arbeiten nur auf Papier ausgestellt werden würden. Ob nun gedruckt oder gezeichnet/gemalt war erstmal weniger wichtig.........

.......Ich druckte meine Bilder über das Netzwerk von Deviant Art direkt in Amerika aus und schickte die Drucke wiederum direkt an Paul, der diese dann in Hartford rahmen und aufhängen lies. Ich war nun nicht selber zur Ausstellung vor Ort bekam aber freundlicherweise einen kurzen Bericht und einige Fotos zugeschickt.

Hauptsächlich waren tatsächlich überwiegend Digitalkünstler dort ausgestellt worden, von denen einige namenhafte Künstler zumindest in der Szene waren, wie z. b der Mattpainting Artist Alex Ruis  der unter anderem an den Simpsons und auch an Avatar mitgewirkt hat.

Nach der Ausstellung habe ich die Bilder dann sauber aufgerollt von Paul zurück nach Deutschland geschickt bekommen, wo ich sie dann das erste Mal gedruckt zu sehen bekam