Die Materia Prima ist der edle Urstoff mit denen die mittelalterliche Alchemisten aus dem unbehandelten Lehmkluppen angeblich vermochten Gold herzustellen. Im gewissen Sinne ist dies in unserer modernen Konsumgesellschaft auch nicht groß anders geblieben. Wir vermögen nun genau umgekehrt aus den edlen Ursubstanzen der Erde unnütze Dinge zu kreieren um somit aus Gold wieder Scheiße (Güter) herzustellen.
Dies sind nun unsere modernen Götter, die nun die alten monotheistischen Religionen langsam ablösen und uns wieder in die alten Zeiten des Polytheismus zurückschicken werden. Eine Zeit in der der Mensch noch viele Götter kannte und verehrte.